Achtsam bleiben, munter bleiben. Günther, der Treckerfahrer philosophiert über Hoffnung auf Zukunft .

Hoffnung auf die Zukunft

Moin,

Das neue Jahr is noch nich alt und schon fing unser Omma wieder an mit ihre Lamenterei: „Ich will wenigstens noch geimpft werden, bevor ich beim Pastor aufn Kampe liege, Ungeimpfte lässt Petrus bestimmt gar nich rein.“ Ich sag: „Omma, da wo Du hinkommst, da muss man keinen Impfpass vorzeigen.“ Das hat se Gottseidank nich verstanden, sie is ja jetzt wieder voller Hoffnung, seitdem das mit den Geimpfe losgehen soll.

„Ich bin Risikogruppe 1“, erzählt sie jedem der‘s nich hören will und plustert sich dabei auf wie so‘n alten Truthahn. Hätte man vorher auch nicht gedacht, dass jemand stolz darauf is, zu eine Risikogruppe zu gehören. Aber seitdem das feststeht, is Omma wie ausgewechselt, jetzt heißt es dauernd „Wir von der RG 1 müssen hier alles wieder flott kriegen, denn wir werden ja als erste geimpft. Wenn die anderen alle noch im Lockdown sitzen, rückt die geimpfte RG1 aus und baut Deutschland wieder auf.“

Ich finds ja gut, dass Omma wieder Hoffnung auf die Zukunft hat, aber muss sie gleich durchdrehen. Sie geht ja auch nich mehr einfach zum Altennachmittag von Pastor, sondern zum „RG1-Meeting“. Da wird auch nicht mehr gehäkelt und gebastelt, von wegen, da gibts Diskussionsrunden über die Revitalisierung der Innenstädte und alles so‘n hochgestochenen Kram. Den Pastor haben se schon rausgeschmissen, der is bloß RG 3, mehr so‘ne Art Unberührbarer.

Und ich sag Dir, das geht jetzt schon los, obwohl die noch gar nicht geimpft ist. Haben die Kampfrentner erst die zweite Spritze drin, dann halten die sich für unbesiegbar. Omma hat schon gesagt, dass nach Ostern ein Landkreis nach dem anderen von dem Virus befreit wird durch die Dschieh Eis. „Was denn für Gis?“ Das sind die Ge-Impften, sagt sie. Die GIs übernehmen dann hier alles und passen auf, dass die anderen sich anständig benehmen.

Junge, Junge, Junge, wenn so die Zukunft aussieht, dann weiß ich nicht, ob es so‘ne gute Idee war, die rüstigen Ü80 als erste zu impfen, die drehen noch mal richtig auf. Unser Omma hat gestern sogar die Gartenstühle und die Hollywood-Schaukel nach draußen anne Straße geschlürt. Ich sag „Omma, es is Januar, willst Du nen Biergarten aufbauen?“ Ja wüsste sie selber, dass Januar ist, aber das wären nich bloß Gartenmöbel, das wären Zeichen der Hoffnung. Das Symbol für Ommas Geimpften-Wiederaufbautruppe ist der goldene Schokoladen-Osterhase. Packste Dich annen Kopp. Je öller, je döller.

Einfach nich kaputt zu kriegen, so‘nen alten Deubel aus Niedersachsen.

Munter bleiben.

Hier ganze Kampagne anschauen!